17:16 Uhr | 10.12.2019 StartseiteStartseiteKontaktImpressumDatenschutzDatenschutz
 

CDU in der Gemeinde Schrecksbach mit seinen Ortsteilen Schrecksbach Röllshausen Holzburg Salmshausen Schönberg Trockenbach und Hof Röllhausen
Neuigkeiten
26.08.2014, 20:00 Uhr | MMG Übersicht | Drucken
Bernd Siebert (MdB) zu Gast in der Gemeinde Schrecksbach

Am Dienstag den 26. August 2014 besuchte der CDU Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert unsere Gemeinde.

MMG
 
Schrecksbach - Am Dienstag den 26. August 2014 besuchte der CDU Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert unsere Gemeinde.

Bei einem gemeinsamen Gespräch im Sitzungssaal des Rotkäppchenhauses mit unserem Bürgermeister, Vertretern der CDU Fraktion, dem Vorstand des CDU Gemeindeverbandes und CDU Mitgliedern wurde über die aktuelle wirtschaftliche Situation in der Großgemeinde Schrecksbach berichtet und diskutiert.

Insbesondere die seit Jahren durchgeführten Kanalsanierungsarbeiten in den Ortsteilen und die damit verbundenen Kosten, sowie der Umgang mit rund 2,2 Millionen EURO erhaltenen Fördermitteln im Jahr 2006, zweckgebunden nur für die Kanalsanierung vorgesehen, standen im Focus der Gespräche.  

 

Im Anschluss  fand eine Ortsbegehung an der Baustelle Immichenhainer Straße statt, wo nach Mehrheitsbeschluss der Gemeindevertretung nicht nur die Kanalsanierung umgesetzt wird, sondern zusätzlich auch die 70 Jahre alte Wasserleitung und die komplette Fahrbahn erneuert werden.

 

Danach war die Kläranlage der Gemeinde in Röllshausen das nächste Ziel.

Die große, auf Antrag der CDU Fraktion zur Eigenversorgung der Kläranlage mit Strom (jährliche Stromkosten ca. 36.000.- EUR), installierte Photovoltaik-Anlage, wurde besichtigt und vom Bürgermeister, dem CDU Fraktionsvorsitzenden Lars Diehl und dem Abwassermeister in ihrer Funktionalität erklärt.

 

Abschließend wurde ein Schmuckstück der Region, das Schwälmer Dorfmuseum in Holzburg, besichtigt.

Der Museumsleiter Herr Dr. Merk übernahm die Führung im Museum und erklärte vorbildlich die Exponate, sprach über das Alltagsleben in der Schwalm im 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart und gab Einblicke in die Handwerkskunst, insbesondere der Stickereien und der berühmten Tracht der Schwälmer.

Bei Kaffee und Kuchen sowie schwälmer Brot mit roter Wurst, endete der Besuch von Herrn Siebert in fröhlicher Runde.

Ein besonderer Dank für die Unterstützung bei der Bewirtung an die Damen vom Museumsverein Holzburg. 



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Hessen
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.03 sec. | 37243 Visits